Neue Filme aus dem Westallgäu aus der Vogelperspektive sind online.

Sie können sich diese unter folgenden Links ansehen:

Hauptfilm: https://www.youtube.com/watch?v=3hG90usNQS0

Käsestraße: https://www.youtube.com/watch?v=aek2dD3kHj0

Wasserwege: https://www.youtube.com/watch?v=uCkgujzZcv4

Kraftquelle: https://www.youtube.com/watch?v=gf_Jo4-Rk-Q 

 

Mit den Schwerpunktthemen „Westallgäuer Wasserwege“, „Allgäuer Käsestraße“ und „Kraftquelle Allgäu“ hebt sich das Westallgäu deutlich von anderen Regionen auch innerhalb des Allgäus ab. Um das touristische Profil weiter zu schärfen, wurden demnach im Rahmen des LEADER-Projekts „Westallgäu³“ drei ca. zweiminütige Imagefilme zu diesen Alleinstellungsmerkmalen produziert. Ergänzend wurden aus verschiedenen Sequenzen der drei Einzelfilme ein „Westallgäu-Teaser“ als Hauptfilm produziert, der alle drei Themen anreißt.

Neben dem Dreh der vier Imagefilme wurden im Rahmen des Projekts Monitore an gut frequentieren Standorten im Westallgäu installiert, auf denen die Filme ebenfalls abgespielt werden. Den Film, ein Making Of und alle Informationen zum Westallgäu gibt es gesammelt auf der Homepage www.westallgaeu.de.

Bei der Auswahl der Drehorte achteten die Projektpartner insbesondere darauf, dass diese die drei Schwerpunktthemen des Westallgäus repräsentieren. Unter anderem fiel die Wahl auf den Eistobel (Westallgäuer Wasserwege), die Sennerei Bremenried (Allgäuer Käsestraße) sowie die Wendelinskapelle am Kinberg (Kraftquelle Allgäu). Darüber hinaus sollten sich die Drehorte möglichst flächendeckend auf das gesamte Westallgäu und die nähere Umgebung verteilen. So startet der Hauptfilm mit einem Sonnenaufgang auf dem Hochgrat, das Finale bildet der Sonnenuntergang am skywalk allgäu. Insgesamt wurde an 17 Standorten gedreht.

Bei der Darstellersuche wurde besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass die Models den Zielgruppen des Westallgäus und der drei touristischen Schwerpunktthemen entsprechen. Darüber hinaus war es den Verantwortlichen ein großes Anliegen, in weiten Teilen mit Einheimischen zusammenzuarbeiten, um die Region möglichst authentisch präsentieren zu können. Insgesamt wurden über 45 Darsteller ausgewählt.

Verantwortlich für die Produktion ist die „Mischfabrik“ aus dem Berchtesgadener Land. Nicht nur die Einhaltung des vorgegebenen Budgets sprach dabei für das junge Unternehmen, auch dessen Referenzen begeisterten die Entscheidungsträger. Die Mischfabrik konnte bereits große Konzerne wie Red Bull, Cube, Liebherr oder die Allgäu GmbH überzeugen und neue Maßstäbe in deren Videosektor setzen. Zudem erwartet sich das Westallgäu von der Konzeptidee des „One Shots“ eine vergleichsweise hohe Aufmerksamkeit, unter anderem in den Sozialen Medien.

Der fertige Film soll den Eindruck vermitteln, der Zuseher würde wie ein Vogel über das Westallgäu fliegen und bei besonders sehenswerten Stellen ins Geschehen „eintauchen“. Auf diese Weise sollen die hohe Erlebnisdichte und der Variantenreichtum des Westallgäus betont werden. Der Eindruck der fortlaufenden Kamerabewegung erfordert unter anderem gut durchdachte Schnitte zwischen den einzelnen Szenen, die dem Zuseher nicht sofort ins Auge stechen.

Verantwortlich für die Inhalte des LEADER-Projekts ist das Regionale Tourismusmanagement im Landkreis Lindau (Bodensee), die Projektträgerschaft liegt bei der Regionalentwicklung Westallgäu-Bayerischer Bodensee. Als Projektpartner fungieren Scheidegg Tourismus sowie der Verein Allgäuer Käsestraße e.V. Insgesamt wurden 60.000 Euro für das Projekt veranschlagt, die beantragte Fördersumme beläuft sich auf rund 30.000 Euro. Mit dem EU-Programm LEADER werden innovative und partnerschaftliche Ansätze entwickelt, um ländliche Regionen zu stärken und diese zu bezuschussen.

Wir hoffen, Ihnen gefällt unsere Produktion. Falls ja, bitten wir Sie: sprechen Sie darüber! Vielen Dank!

  •  

    Kraftquelle

    Mit den Kräuterangeboten der Kraftquelle Allgäu wahre Schätze der Natur erleben
    Auch in diesem Jahr stehen Kräuter-Interessierten im Westallgäu und in der benachbarten Ferienregion Allgäu-Bodensee
    wieder jede Menge Angebote zur Auswahl. Im Rahmen der Kraftquelle Allgäu reicht das Spektrum von Wanderungen auf
    den Spuren heimischer Kräuter, über Kochen mit Frühjahrskräutern am offenen Feuer, bis hin zu einem entschleunigenden
    Spaziergang in einem der Kräutergärten in der Region.

    Weiterlesen ...  
  •  

    Samstagspilgern Titel 

    Samstagspilgern +++ „Ich bin dann mal weg“ - so heißt es im Westallgäu und in der Ferienregion Allgäu-Bodensee

    Im Rahmen der Kraftquelle Allgäu finden Gäste und Einheimische ein nicht alltägliches Angebot für eine kleine Auszeit vom Alltag.
    Organisiert wird das Programm von den Touristikern des Westallgäus und der Ferienregion Allgäu-Bodensee gemeinsam mit dem
    Katholischen Dekanat Allgäu-Oberschwaben und der evangelischen Kirche Scheidegg.

    Weiterlesen ...  

  • WappenRoethenbachAKTUELLES ZUM Breitbandausbau in Röthenbach

    Am 25.04.17 startete der Breitbandausbau in unserer Gemeinde!

    Erste Baumaßnahmen erfolgen in den Ortsteilen Oberschmitten, Unterschmitten und Kimpflen.
    Aktuell verschickt die Telekom die Hausanschlussverträge an alle Grundstücksbesitzer in den o.g. Ortsteilen. Die Gebühr für den Hausanschluss beträgt 599,95 €, wenn der Hausanschluss im Rahmen der Leitungsverlegung erstellt werden kann! Spätere Anschlüsse werden nach Kostenaufwand abgerechnet und mit ziemlicher Sicherheit teurer! Sichern Sie sich also schnellstmöglich Ihren günstigen Zugang und steigern Sie so auch den Wert Ihrer Immobilie!

    Sobald die grobe Trassenführung feststeht, werden auch an alle anderen Grundstücksbesitzer die Unterlagen für den Hausanschluss versandt. Der genaue Zeitpunkt hierfür steht momentan noch nicht fest. Die Anschreiben der Telekom für den Hausanschluss enthalten neben den Aufträgen auch einiges Informationsmaterial zum Glasfaseranschluss und die entsprechenden Produkte.

    Mit der Beauftragung des reinen Hausanschlusses entsteht jedoch KEINE VERPFLICHTUNG, das Glasfasernetz im Haus sofort in Betrieb zu nehmen bzw. ein neues Glasfaserprodukt zu beauftragen! 
    Für frühere Informationen bitte

    Weiterlesen ...  

  • Neue Filme aus dem Westallgäu aus der Vogelperspektive sind online.

    Sie können sich diese unter folgenden Links ansehen:

    Hauptfilm: https://www.youtube.com/watch?v=3hG90usNQS0

    Käsestraße: https://www.youtube.com/watch?v=aek2dD3kHj0

    Wasserwege: https://www.youtube.com/watch?v=uCkgujzZcv4

    Kraftquelle: https://www.youtube.com/watch?v=gf_Jo4-Rk-Q 

     

    Weiterlesen ...  
  • Informationen zum neuen Bundesmeldegesetz

    Zum 01. November 2015 tritt das neue Bundesmeldegesetz in Kraft, mit welchem erstmals bundeseinheitliche Vorschriften geschaffen werden.Wichtige neue gesetzliche Änderungen sind die Einführung der Wohnungsgeberbestätigung und die Verlängerung der Meldepflichten.

    Weiterlesen ...  
  • Umzug der Gemeindebücherei

    Seit Anfang September ist die Bücherei vom Untergeschoss in das Erdgeschoss des Schulgebäudes umgezogen.

    Sie erreichen uns jetzt über den Haupteingang der Grundschule.

    Wir freuen uns, Sie in unseren neuen Räumlichkeiten begrüßen zu dürfen.

    Ihr Büchereiteam

     
  • Kein Rettungsdienst mehr unter 19222 
    Achtung! ab 01.07.2015  - Änderung in der Erreichbarkeit der integrierten Leitstelle Allgäu! Rettungsdienst und Feuerwehr sind ab 01.07.2015 nur noch unter der Rufnummer 112 zu erreichen.

    Lebensretter vor Ort: Hier finden Sie alle Standorte in der VG Argental, die mit einem Defibrillator ausgestattet sind.

     

     
  • AllgaeuerAlpenblock bannerwebsiteNeu im Allgäu: der Allgäuer Alpenblog - authentische Geschichten rund ums Allgäu für alle von allen

    Der Blog ist die zentrale Plattform für alle Interessierten, die im Tourismus und Freizeitbereich beschäftigt sind. Echte Geschichten der Erzähler stehen im Mittelpunkt und vermitteln ein authentisches Bild der Region. Hier können Gastgeber, Bergschulen, Gemeinden, Kulturschaffende und natürlich Gäste erzählen, was sie am Allgäu fasziniert.
    Weiterlesen ...